Excel: Visualisierungs-„Oomph“ oder How to visualize Plan-Ist-Abweichungen!

5. April 2009 um 7:34 pm | Veröffentlicht in BI, Excel, Visualisierung | 4 Kommentare

Darstellung Plan/Ist-AbweichungWie visualisiert man anschaulich Plan-Ist-Abweichungen auf Basis von Excel? Diese Aufgabe stellte der Betreiber des Blogs Pointy Haired Dilbert seiner recht großen Leserschaft. In diesem Beitrag beschreibe ich meinen erfolgreichen Wettbewerbsbeitrag, der hier heruntergeladen werden kann.Vor einiger Zeit bin ich zufällig über den Blog Pointy Haired Dilbert gestolpert und seitdem schwer angetan: Ein Fundus an hilfreichen Exceltricks und -funktionen, aber auch immer wieder Beiträge zur Visualisierung von Daten. Letzteres wird hier mit „Visualization Oomph“ umschrieben – ja, leider, der Blog ist nur in Englisch verfügbar.

„Oomph“ kannte ich bisher nur als Bandname oder in der Comicsprache, wenn jemand seine Faust in die Magengrube seines Gegenübers vertiefte. „Oomph“ bedeutet aber auch „das gewisse Etwas“.

Genau dieses wollte chandoo – der indische Blogbetreiber – wohl sehen, als er vor gut zwei Wochen einen kleinen Wettbewerb für seine Leser ausschrieb: Stellt die Daten der nachfolgenden Tabelle möglichst anschaulich als Bericht für das Management dar – mit Excelmitteln, bitte!

Plan/Ist-Daten zur Visualisierung in Excel

Zu gewinnen gibt es den Klassiker zum Thema Visualisierung „The Visual Display of Quantitative Information“ von Edward R. Tufte, der auch die sparklines ersonnen hat – ein Darstellungskonzept, das ich hier beschreibe.
Da dieses Buch eh auf meinem Wunschzettel steht und Übung den Meister macht, habe ich einen Beitrag dazu gesteuert:

Darstellung Plan/Ist-Abweichung
Dieses Berichtsblatt zeichnet sich durch folgende Besonderheiten aus:

  • Neben der Abweichungsanalyse der sechs Center nach Quartalen wird eine kumulierte Sicht ausgewiesen, die dazu dient, dem Leser einen ersten Überblick zu schaffen,
  • wenn die Ist- die Plan(Budget)zahlen überschreiten, werden die Abweichungen in allen Grafiken rot dargestellt,
  • die verschieden Farben der x-Achse unterscheiden historische, aktuelle und zukünftige Quartale,
  • das gesamte Berichtsblatt passt perfekt auf eine Powerpointfolie, so dass weitere Formatierungen dort nicht notwendig sind und das Schaubild dynamisch aus Excel mit Powerpoint verknüpft werden kann,
  • die Schaubilder orientieren sich an den HI-CHART-Regeln von Prof. Hichert, über die sie hier mehr erfahren können.

Nachtrag vom 03.05.09:

Ich habe gewonnen 🙂 … die Leser des Blogs „Pointy Haired Dilbert“ haben meine Lösung als beste Visualisierung der oben abgebildeten Daten gewählt. Vielen Dank!

Auf vielfachen Wunsch kann das Excelworkbook für Excel 2003 hier heruntergeladen werden.
You find the xls-file for Excel 2003 here.

Advertisements

4 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. […] unbekannte – Excelfunktion ist die Kamera. Ohne die Kamera wäre meine Plan-Ist-Dashboard hier aber auch mein Konjunktur-Schaubild hier in Excel nicht umsetzbar. Was ist die Kamera und wo […]

  2. Hallo,

    gutes Dashboard. Ich nehm mal an bei Hichert ein Seminar besucht :-).
    Ist aber leider nicht so ganz einfach für den „normalen“ Excel-User, leider.

    Viele Grüße

    Mick

  3. […] Den ersten Wettbewerb von chandoo zu Beginn des Jahres hatte ich ja bereits mit meinem Visualisierungsbeitrag […]

  4. […] absoluten Veränderungen der Titel zum Vorjahr über kleine Abweichungsbalken darstellt, wie ich es hier beschreibe. Oder eine weitere Option ist die Nutzung eines gestapelten Balkendiagramms wie in […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: