Excel: Happy birthday – 25 years of Excel-lence?

13. Januar 2011 um 11:48 am | Veröffentlicht in BI, Excel, Visualisierung | Hinterlasse einen Kommentar

Excel wird 25 Jahre alt! Herzlichen Glückwunsch! Das muss gefeiert werden und was gibt’s zum Kaffee? Torte!
In dem Excel-Geburtstag-Video von Microsoft, ist die Torte allgegenwärtig. Schon wieder das Tortendiagramm! Es taugt als Visualisierungselement nur sehr bedingt – wie ich hier und hier zeige – scheint aber der „attention grabber“ schlechthin zu sein …

So auch in dem genannten Geburtstagsvideo: schön gemacht, kurz und schmerzlos, netter Song, sowie viele Torten, die in Zehn-Jahres-Intervallen vorbeiziehen:

Hier die erste Torte aus den 90er Jahren – the 90s – des vergangenen Jahrtausends:

Sehr charmant, dass Microsoft ein Beispiel auf dem Macintosh (sic!) in niederländischer Sprache in das Video aufnimmt. Tatsächlich wurde die erste grafische Oberfläche für Excel 1984 auf dem Macintosh entwickelt, nicht auf dem PC.
Schon damals waren Überschriften, die keine Botschaft enthalten, Schatten und bunte Farben an der Tagesordnung. Immerhin beginnt die Darstellung der Tortenstücke bei 12.00 Uhr und die Reihenfolge der Legende entspricht der der Tortenstücke.
Interessant, dass im Hintergrund eine Flächendarstellung zu erkennen ist, die wohl die strukturelle Entwicklung der regionalen Verkäufe im Zeitablauf zeigt. Obwohl erheblich aussagekräftiger hat es diese Darstellung nicht auf die erste Seite geschafft.

Die 2000er-Jahre – the 00s – sind dagegen tortenfrei. Die im Video gezeigten Dashboards sind ausnahmslos in Excel 2010 umgesetzt und erstaunlich gut. Hier ein Beispiel mit sparklines, gestapelten Säulen und Trendpfeilen nach Monaten. Durch die Umsetzung mit PowerPivot – dazu mehr später – können die darzustellenden Jahre sogar interaktiv ausgewählt werden:

Dennoch stellt sich mir die Frage, warum keine Beispiele aus Excel 2000, 2002 oder 2003 gezeigt werden. Klar, sieht ja nur der „Nerd“ denkt sich der Marketingleiter, tatsächlich aber hat sich zehn Jahre lang wenig getan an der Diagrammbibliothek von Excel. Erst mit Excel 2007 und 2010 hat es hier Fortschritte gegeben. Nicht nur die Diagramm-Engine wurde komplett überarbeitet auch sparklines und die bedingte grafische Formatierung fanden Eingang in Excel.

Aber im Video greift man zur Vorstellung von Excel 2010 – today – auf Altbewährtes zurück:

Die Torten sind in Excel 2010 nun noch eindruckvoller. Glanz-, Verlauf- und 3D-Effekte peppen sie noch einmal richtig auf. Aber wofür?
Aufmerksamkeit! Die 3D-Torte ist der typische Eye-catcher. Im Marketing hat Sie ihren Platz als attention grabber.

Aber muss ich im Geschäftsleben mit bunten Torten beeindrucken? Ich denke nicht. Ein ehrliche, faire Darstellung ist hier vorzuziehen. Es geht darum Entscheidungsprozesse bestmöglich zu unterstützen und nicht darum, wer das schönste Diagramm macht.
Werde ich mit bunten Bildern konfrontiert, ist mein erster Gedanke: Was wird hier versteckt, wovon abgelenkt? Und ich schaue sehr genau hin … nutzt doch bitte das Balkendiagramm zur Darstellung von Strukturen. Die Gründe beschriebe ich hier.

Böse formuliert: Das Tortendiagramm ist ein „Pin-up“-Diagramm – ähnlich dem Bild-Girl aus Seite 1: Schön anzusehen, aber nicht zur Kommunikation bestimmt.
Aber wie immer hilft verallgemeinern wenig, denn es gibt Ausnahmen: sowohl für die Nutzung der Torte, die ich hier zeige, wie auch sicherlich in Bezug auf die Bild-Girls. 😉

Zurück zur Frage: 25 years of Excel-lence?
Mein Arbeitsleben wäre ohne Excel nicht denkbar und ich schätze Excel sehr, aber in Bezug auf das Thema Visualisierung von Informationen besteht immer noch großer Nachholbedarf. Es gibt Schritte in die richtige Richtung, aber hier ist der Excelstandard noch nicht excel-lent!

Wer auf Basis von Exceldaten richtig gut visualisieren und das Ergebnis im Internet veröffentlichen oder als PowerPoint-Folie nutzen will, dem empfehle ich das SAP Crystal Dashboard Design – Xcelsius. Allerdings nur in Verbindung mit unseren graphomate Addons, die einfache aussagekräftige Visualisierungen mit wenigen Mausklicks ermöglichen. Einige Demo-Beispiele finden sich hier.

Anders dagegen im Business Intelligence-Bereich. Mit der Einführung von PowerPivot für Excel 2010 ist hier ein großer Sprung gelungen. Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andernmal erzählt werden.

make your day, Lars

PS: Meine Torte zum Fünfundzwanzigsten von Excel:

Quelle: infosthetics.com

____

Creative Commons License
Dieser Beitrag bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: